Fitnessstudios in der Krise – Wenn körperliche Gesundheit nur noch zweitrangig ist

FDP-Politiker besuchen Fitnessstudio in Ergenzingen

Ergenzingen „Ich habe ältere Kunden, die kamen bereits aus dem ersten Lockdown und hatten enorm abgebaut “ berichtete Anja Becker, Inhaberin des Evolution Fitness in Ergenzingen. Evolution Fitness praktiziere die „mustergültige Verzahnung von Gesundheitsprophylaxe, Körperbewusstsein und Wohlempfinden“ kommentiert Irene Schuster, die Landtagskandidatin der FDP Tübingen, nach ihrem Besuch die Arbeit des Fitness-Studios. Am Dienstag besuchten der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg Michael Theurer, die Landtagskandidatin für Tübingen und Rottenburg Irene Schuster, sowie der Ortsvorsitzende der FDP Rottenburg Marvin Ellsässer das Evolution Fitnessstudio, um mit der Inhaberin über die Situation von Fitnessstudios in der Corona-Krise zu sprechen. Dabei standen die Bedeutung von Gesundheitsvorsorge durch körperliche Tätigkeit sowie die schwierigen Umstände für kleine Unternehmen während des Lockdowns im Zentrum der Debatte. So investierte das „Evolution“ in groß angelegte Hygienekonzepte, um während der Pandemie den Mitgliedern höchstmöglichen Schutz zu bieten, beispielsweise wurde ein Fieber-Scanner am Eingang installiert, der bis zu 40 Personen gleichzeitig erfassen könne und sofort Alarm schlagen würde, sollte eine Person mit erhöhter Körpertemperatur das Studio betreten. Für Anja Becker ist klar: Die getroffenen Maßnahmen können auch nach der Pandemie weiter bestehen, um den Kunden mehr Sicherheit zu bieten. In Bezug auf die Schließungen seit November äußerte sie sich skeptisch. Tatsächlich ist der Forschungsstand zum Infektionsgeschehen in Fitnesseinrichtungen sehr dünn, man geht jedoch von einer niedrigen Ansteckungsgefahr aus. Auch für Irene Schuster, vorrangig Bildungspolitikerin, steht fest, dass Kurse und Tennisanlagen gerade für Jüngere zugänglich sein sollten um die  fehlende Bewegung durch das Homeschooling  auszugleichen. „Aber auch bei älteren Menschen führt der Bewegungsmangel zu vermehrten körperlichen Leiden“, weiß der Orthopädietechniker Marvin Ellsässer. Viele Physiotherapeuten berichten von negativen Therapie-Verläufen bei älteren Menschen aufgrund des fehlenden selbstständigen Bewegungsausgleichs. Gerade diesen Bereichen hat Anja Becker ihr Evolution Fitness gewidmet. Von EMS über klassisches Fitnesstraining bis hin zu Faszientraining und Seniorenfitness bietet die 46-jährige in ihrer Einrichtung alles an. Michael Theurer vermisst die Diskussion über erfolgreiche Hygienekonzepte mit guter Technik für eine Öffnungsperspektive. „Bei pauschalen Schließungen ohne Untersuchungen zum Ansteckungsverhalten stellt sich die Frage nach der Verhältnismäßigkeit“, kritisierte der ehemalige Horber Oberbürgermeister. Außerdem bemängelte er das desaströse Management in Bund und Land bei den Novemberhilfen. Auch Frau Becker ist hier keine Ausnahme: Sie erhielt lediglich 8 000 € Ausgleichszahlungen, was nicht einmal im Entferntesten den Versprochenen 80% entsprach. Die FDP schlug daher bereits 2020 vor, Verluste der Corona-Zeit mit den Gewinnen der letzten Jahre zu verrechnen, um so die finanzielle Last von den Unternehmen zu nehmen.  

Was denken Sie dazu?