Philip Brozé – Listenplatz 18

Listenplatz 18: Philip Brozé
Listenplatz 18: Philip Brozé

Studierender der Rechtswissenschaft, 28 Jahre alt.

Für mich ist meine Wahlheimat Tübingen zweifelsohne eine Stadt gelebter Tradition, aber auch belebt durch zahlreiche neue Chancen. Durch die fest verwurzelte Geschichte zwischen Stadt und Universität, wie auch durch die ca. 28 000 Studierenden, die durch Tübingen Ihre Chancen nutzen wollen, möchte ich eine starke repräsentative Stimme im Gemeinderat einbringen. Wir brauchen konstruktive Lösungen gegen die angespannte Wohnungsmarktsituation, angepasst an unsere Bevölkerungsstruktur. Dazu gehört aber auch, dass wir einen Grundstein in Form von zusätzlichen Flächen und Räumen für mutige Gründer und Unternehmen legen.

Entgegen vieler Kritik spreche ich mich für ein verantwortungsbewusstes, aber auch zukunftsorientiertes CyberValley aus. Regionale Start-ups und mittelständische Unternehmen sollen an Spitzenforschung vor Ort teilhaben, damit wir an den Lösungen von morgen auch vor Ort in der Neckar-Alb Region arbeiten können. Aus dieser Motivation heraus bitte Sie um ihre Stimme für die Gemeinderatswahl, damit wir die Chancen Tübingens nicht nur denken, sondern auch umsetzen.


  1. Dietmar Schöning, Stadtrat
  2. Anne Kreim, Stadträtin
  3. Robert Pfeilsticker, Diplom-Verkehrsingenieur
  4. Irene Schuster, Gymnasiallehrerin
  5. Julian Grünke, Student der Politikwissenschaften
  6. Ingrid Hassberg, Konrektorin im Ruhestand
  7. Stefanie Assmann, Juristin
  8. Dr. Dinah Murad, Diplom-Chemikerin, Unternehmensberaterin und Kreisvorsitzende der Freien Demokraten
  9. Prof. Dr. Detlef Weigel, Direktor eines Forschungsinstituts
  10. Dr. Kurt Sütterlin, Schulamtdirektor im Ruhestand
  11. Bengt Krauß, Diplom-Sozialökonom, Unternehmensberater und Ortsvorsitzender der Freien Demokraten Tübingen
  12. Dr. Diethard Braun, selbstständiger Apotheker
  13. Wolfgang Zeiher, CEFA, Diplom-Kaufmann, stellvertretender Konzernbetriebsrat und stellvertretender europäischer Betriebsratvorsitzender
  14. Melanie Hamann, Oberstudienrätin
  15. Dr. Christine Jägle, Ärztin und Physiotherapeutin
  16. Anastastia Kreis, Studentin
  17. Marianne Gohl-van Bommel, selbstständige Übersetzerin
  18. Philip Brozé, Physiotherpeut und Student der Rechtswissenschaften
  19. Julian Barazi, Student der Internationalen Politik und Kandidat für das Europäische Parlament
  20. Sophia Eder, Studentin der Romanistik und der Politikwissenschaft
  21. Chiara Throner, Studentin der Allgemeinen Rhetorik
  22. Joachim Hoffmann, freiberuflicher Journalist
  23. Dr. Gerhard Baumann, Diplom-Physiker
  24. Dr. Gea Bösch, niedergelassene Ärztin der Allgemeinmedizin
  25. Kira Scholler, Studentin der Rechtswissenschaft
  26. Dr. Martin Winter, Diplom-Chemiker und Unternehmensberater
  27. Michael Mentis, kaufmännischer Angestellter
  28. Lars Ingelbach, Student der Rechtswissenschaft
  29. Dr. Ute Karin Radau, niedergelassene Zahnärztin im Ruhestand
  30. Hannelore Hirschmüller, Gastronomin im Ruhestand
  31. Sylke Pfeiffer, Krankenpflegerin und Diplom-Biologin
  32. Johannes Omari, freiberuflicher Rechtsanwalt
  33. Clara Seggewisse, Studentin der Wirtschaftswissenschaften
  34. Dr. Olga Weber, niedergelassene Zahnärztin
  35. Prof. Dr. Heiner Weber, emeritierter Professor der Zahnheilkunde
  36. Benjamin Kurtz, Student der Psychologie
  37. Prof. Dr. Gerhard Huisken, Mathematikprofessor und Direktor eines Forschungsinstituts
  38. Dr. Beate Bok, niedergelassene Hals-, Nasen- und Ohrenärztin
  39. Bettina Bauer, freiberufliche Rechtsanwältin
  40. Christopher Gohl, wissenschaftlicher Angestellter am Weltethos-Institut